STEPHAN REISNER
CV BIBLIOGRAPHIE SERIES

picture

SATURATION

picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture picture


SATURATION

Diese nicht enden wollende Dunkelheit, eine einzige jahreszeitliche Grabkammer: November, Dezember, Januar. Was zählen schon Weihnachten und Silvester? Nicht mal Inselchen, eher freudlose Partys auf einer manövrierunfähigen Inselfähre. Gänsebraten, Champagner, schwefelige Nebel. Und wenn tausend heitere Lichter leuchteten, der schwarze Hund bleibt davon unbeeindruckt. Er senkt seine Schnauze in den Napf der Schwermut und frisst sich satt. Winterspeck für schwere Zeiten!

Egal, was man macht in der langen Winternacht, der schwarze Hund nimmt einen an die kurze Leine. Was gäbe ich für eine mentale Atombombe, nur des Lichtblitzes wegen! Ich weiß, das ist kompletter Unsinn, aber verdammt noch mal - jeden Tag ein Leben wie im Bergwerk, das geht an die Substanz. Jedes Jahr tiefer in den Stollen rein, jedes Frühjahr länger aus ihm raus. Verdammtes rotschwarzes Gold!

Elektrisches Licht draußen, ein elektrischer Reiter drinnen. Nur die eine Möglichkeit: Mit dem Sucher auf die Suche gehen, die Dunkelheit abfahren mit dem Display, Quadratzentimeter für Quadratzentimeter. Bis die innere Pupille sich weitet und eine rote Sonne aufgeht im Kopf, die Verhältnisse sich anpassen an das Leben draußen im Schwarzen.

Dezember-Night-Fever! Niemals aufgeben, immer weiter, immer tiefer rein ins Gestein und irgendwann zur anderen Seite wieder raus, dort ist herrlich Licht. Am besten alles im Dunkeln betrachten.

Ab November schon um 17 Uhr möglich!

[ Dezember 2014 ]

sound: alchemical

→ text