INTRO
CV
BIBLIOGRAPHIE
SERIES
MAGALOGE LUMAS 1-2013

SABINE WILD / MOTIV AUS DER SERIE SHANGHAI

Innerer und äußerer Raum scheinen in diesem Motiv von Sabine Wild ineinander überzugehen. Die Abstraktion des Raumes entsteht durch eine starke Kontrastierung von farbintensiven Flächen. Die Außenwand eines Gebäudes ist komplett ins Rote getaucht, als befänden wir uns in einer Dunkelkammer. Aus den Fenstern des gegenüberliegenden Hauses strömt helles Licht. Am Ende der Gasse blitzt ein orangefarbenes Gegenlicht auf, kontrapunktisch, wie ein Irrlicht, aber sehr wirkungsvoll. Das Bild gehört zur Shanghai-Serie und bestätigt die These, dass Sabine Wild ebenso die dunklen Tonungen beherrscht und in ein intensives Seherlebnis verwandeln kann.

[ART-TEXT / LUMAS / MEDIEN MAGALOG / FRÜHJAHR 2013]