INTRO
CV
BIBLIOGRAPHIE
SERIES

WERNER PAWLOK / POLAROIDS 50 x 60

Polaroids im Format 50 x 60 cm sind selten. Nur zwei Kameras gibt es weltweit, die dieses Format verarbeiten. Aufnahmematerial indes ist so gut wie nicht mehr existent. Umso erstaunlicher, wenn Positive dieses Sofortbildverfahrens künstlerisch in einem zweiten Schritt überarbeitet werden.
Werner Pawloks riesige Mädchen-Polaroids aus den frühen 90er Jahren sind Polaroid Transfers on Fabriano cotton paper. Die Porträts bestechen durch eine materiell bewusst gebrochene Bildträgerschicht, ohne dass die fotografische Noblesse darüber verloren geht.
Sie zählen zum Seltensten einer an sich schon ungewöhnlich selten benutzten und derart kunstvoll erweiterten Bildform. Einmalige Zeugnisse ihrer Zeit, versprühen sie eine feintonige Aura, deren Komposition sowohl an große Werke der Kunstgeschichte erinnert, als dass sie auch moderne Verfremdungsverfahren zitiert.

[ART-TEXT FÜR LUMAS / MAGALOG MEDIEN / HERBST 2012]