INTRO
CV
BIBLIOGRAPHIE
SERIES

RAFAEL NEFF / DAS PARADIES DER KOLIBRIS

Diese seltene Serie bunter Kolibris und Paradiesvögel ist eine Huldigung an die Perfektion, an das handwerkliche Können und präzise Sehen. Raffael Neff entdeckte sie bei seinen fotografischen Aufnahmearbeiten in großen Bibliotheken und bibliophilen Sammlungen. Die im Original handkolorierten Kupfertafeln stammen aus einer vierbändigen Ausgabe des französischen Schiffsarztes und Naturkundeforschers René Primevère Lesson, der von 1822 -1825 die Welt umsegelte. Es sind Vögel des pazifischen und südamerikanischen Raums, die seinerzeit den wenigsten Europäern bekannt waren. Rafael Neff erkannte die perfekte Schönheit der Abbildungen, die den Flugkünsten der kleinen charmanten Vögel in nichts nach steht, und fotografierte die Tafeln gestochen scharf ab. Das kleine Herz dieser wundersamen Vögel schlägt so atemberaubend schnell, dass sie in der Luft flatternd stehen können. Die Bilder verzaubern nicht nur jeden Ornithologen, sondern jeden Liebhaber und Kenner historisch bibliophiler Reproduktionskunst. In Zeiten des digitalen Copy and Paste umso mehr - eine Rarität.

[ART-TEXT FÜR LUMAS / MAGALOG MEDIEN / HERBST 2011]