INTRO
CV
BIBLIOGRAPHIE
SERIES

WOLFGANG UHLIG / MEERESLANDSCHAFTEN

Meereslandschaften laden zur Meditation ein. Die Gedanken schweifen in alle Richtungen, während der Blick wie gebannt bleibt. Wolfgang Uhligs fulminante und sinnliche Meereslandschaften sind immer wieder eine Überraschung. Winde streichen über die Weiten, Wellen nahen in rhythmischen Linien, alle Augenblicke nimmt die Oberfläche eine neue Gestalt an. Kein Bild gleicht dem andern. Jedes Bild steht für sich. Was auf den Betrachter geruhsam zuläuft, offenbart sich als Impression des Inneren. Wie Himmelsbläue ergießt sich der Traum in die Tiefe der Vorstellungskraft und setzt das menschliche Leben in Bezug zur Natur.

[ART-TEXT FÜR LUMAS / MAGALOG MEDIEN / FRÜHJAHR 2011]