INTRO
CV
BIBLIOGRAPHIE
SERIES

SABINE WILD / FASSADENRAUSCH IM BLÄTTERWALD

Schon immer verbarg sich hinter dem Urbanen eine starke Assoziation des Vegetativen. Als rhetorische Figur gedacht, erfährt die Rede vom Großstadtdschungel oder Dickicht der Städte nun in den neuen Collagen von Sabine Wild eine konkrete Entsprechung. Wald und Stadtraum werden eins, durchdringen und überlagern sich. Man kann nicht sagen, wer wen zuerst erobert hat - das Grün den silbergrauen Beton oder die geometrische Strenge von Fassaden den Blätterrhythmus des Natürlichen? Nur eines ist sicher: In den neuen Atelierräumen der Künstlerin wirken die Bilder noch einmal üppiger und intensiver.

[AUSSTELLUNGSTEASER SÜDWESTPASSAGE / 2012]